Zahnschmerzen Aachen

Aufgrund der Größe unserer Zahnarztpraxis in Aachen sind wir in der Lage, während unseren langen Öffnungszeiten von

  • Mo – Do 7.00 – 21.00
  • Fr. 7.00 – 15.00
  • Sa. 8.00 – 15.00

durchgehend während dieser Zeiten einen zahnärztlichen Notdienst anzubieten.

Der zahnärztliche Notdienst unserer Zahnärzte in Aachen hat grundsätzlich die Aufgabe, einen Patienten soweit zu versorgen, dass dieser sich später während der regulären Sprechzeiten bei einem Zahnarzt seiner Wahl weiterbehandeln lassen kann. Dazu gehören vor allem die Schmerzbehandlung und die (provisorische) Versorgung von Zahndefekten.

Definitive Füllungen oder andere weitergehende Behandlungen sind in der Regel im Notdienst nicht vorgesehen. Ob eine definitive Therapie bereits im Notdienst unserer Zahnarztpraxis in Aachen vorgenommen werden kann bzw. ob dies überhaupt sinnvoll ist, kann erst während der Behandlung /Beratung in unserer Praxis durch unsere Zahnärzte in Aachen erörtert werden.

Aufgrund des praxiseigenen Labors unserer Praxis in Aachen am Luisenhospital, das auch samstags geöffnet ist, können unsere Zahnärzte in Aachen an 6 Tagen in der Woche auch einen „Prothetiknotdienst“ anbieten, d.h. es können z.B. gebrochene Zahnprothesen oder abgebrochene Zähne mithilfe von Prothesen und Provisorien repariert werden.

Die Art und Umfang der möglichen Behandlung richten sich dabei nach Ihrer Erkrankung und Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand, aber auch nach dem Patientenaufkommen sowie der personellen Besetzung der Zahnärzte in unserer Praxis in Aachen. Die Mindestversorgung richtet sich jedoch nach den Richtlinien unseres Dachverbandes, der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK):

Auszug aus der Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK):

“Welche therapeutischen Maßnahmen sind im zahnärztlichen Notdienst indiziert?”

Bei den Behandlungsmaßnahmen im zahnärztlichen Not- und Bereitschaftsdienst muss zwischen absoluten und relativen Indikationen unterschieden werden. Zu den absoluten Indikationen, die als Notfälle im engeren Sinn zu betrachten sind und eine unmittelbare zahnärztliche Behandlung erforderlich machen, zählen alle Unfallverletzungen im Zahn-, Mund- und Kieferbereich, Nachblutungen nach zahnärztlich-chirurgischen Eingriffen und die vom Zahnsystem ausgehenden fieberhaften, eitrigen Entzündungen. Die dabei vom Zahnarzt zu leistende Hilfe kann sich ggf. auf eine “Notversorgung” beschränken, sie muss jedoch in jedem Falle weitergehende Komplikationen abwenden und darf eine adäquate Behandlung am Folgetag nicht unmöglich machen. ……… Relative Indikationen können alle vom Zahnsystem ausgehenden Erkrankungen mit dem Symptom Zahnschmerzen sein…”

Stellungnahme der DGZMK 8/95 V 2.0, Stand 11/94

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Zahnarztpraxis Aachen am Luisenhospital

Vereinbaren Sie gleich einen Termin: +49 (0) 241-400 72 77

Praxisklinik der Zahnheilkunde am Luisenhospital Aachen

Boxgraben 99, 52064 Aachen
+49 (0) 241-400 72 77
info@praxisklinikaachen.de

Verwaltung

(Kostenvoranschläge und Fragen bzgl. Abrechnung)
Mariabrunnstraße 7–9, 52064 Aachen

Öffnungszeiten

Mo–Do 7 – 21 Uhr
Fr 7 – 14 Uhr
Sa 8 – 15 Uhr
Samstags Prothetik-Notdienst

In Kooperation mit der FH Aachen

Kooperationspartner der FH Aachen